Aktuelles

Aktuelles

Hinweis zur Suchfunktion:

Auf jeder Seite der Homepage befindet sich oben rechts ein Suchfeld. Nach Absenden eines eingegebenen Suchbegriffs erscheint eine Maske mit dem gesuchten Begriff und einer Zeile mit einem Dateinamen in roter Schrift. Nach dem Anklicken dieser Zeile wird entweder eine Hompageseite oder eine gesondete Datei aufgerufen, in der sich der Suchbegriff befindet.

Karl Friedrich Schinkel: Der Geist ist frei und unberechenbar

Vermietung von Räumen in der Bauakademie-Simulation


Der Förderverein Bauakademie bzw. die Errichtungsstiftung Bauakademie vermieten keine Räume in der Simulation der Bauakademie am Schinkelplatz in Berlin Mitte. Dies unternimmt die Firma Global Sunshine Livecommuncation. Details siehe Seite Verschiedenes- bitte hier anklicken - .

Siehe auch Seite Veranstaltungen

2. Dezember 2016: Beschluss zum Wiederaufbau der Bauakademie und weitere Vorgehensweise

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am 11. November 2016 beschlossen, für den Wiederaufbau der Bauakademie 62 Mio. Euro zur Verfügung zu stellen. Auch der neue Berliner Senat befürwortet den Wiederaufbau der Bauakademie. In der Koalitionsvereinbarung wird Folgendes ausgeführt: Die Schinkelsche Bauakademie wird wieder aufgebaut als ein öffentlicher Ort der Lehre, Forschung, Präsentation und des Diskurses über die Zukunftsthemen der Städte und Architektur. Diese Vorstellungen decken sich mit denen des Fördervereins Bauakademie (siehe auch Homepageseiten Aktuelles und Presseveröffentlichungen). 
Nach der Entscheidung des Haushaltsausschusses wurden zunächst die Beschlüsse der Berliner Immobilien­mana­gement GmbH vom August 2015, das Bauakademiegrundstück im Wege eines Erbbaurechts zu vergeben, und ein Konzeptverfahren durchzuführen, inzwischen ausgesetzt.
Jetzt kommt es darauf an, ein tragfähiges Nutzungs- und Betreiberkonzept zu verabschieden, das Voraussetzung für den Wiederaufbau ist.  Der Förderverein / die Errichtungsstiftung Bauakademie werden ihre Planungsergebnisse dazu einbringen. Am 30. November 2016 führten Vertreter des Fördervereins und der Erirchtungsstiftung Bauakademie ein Gespräch mit dem Regierenden Bürgermeister, an dem auch die Senats­baudirek­torin teilnahm, über die weitere Vorgehens­weise.
Die Ansichten und Aktivitäten von Förderverein und Errichtungs­stiftung Bauakademie wurden begrüßt.